S Direkt Markenkompass

Die Marke "Sparkasse" messbar machen

Bekannt ist die Marke "Sparkasse" auf jeden Fall. Auch genießen Sparkassen ein hohes Vertrauen, wie zahlreiche Studien immer wieder bestätigen. Gleichzeitig belegt die Marktforschung aber auch, dass über ein Drittel der Bevölkerung in Deutschland den Unterschied zwischen Banken und Sparkassen nicht erklären kann.

Die Schärfung der Markenpositionierung mit den zentralen Markenkernwerten "Menschen verstehen. Sicherheit geben. Zukunft denken." ist die Grundlage für die zukünftige Ausrichtung der Geschäftsstrategie und für die Planung der kommenden Marketing- & Vetriebsaktivitäten.

Der S Direkt Markenkompass mit fünf Modulen

Mit der Studie "S Direkt Markenkompass" wurde ein forschungsökonomisches Instrument entwickelt, das eine Markenmessung für die regionale Sparkasse ermöglicht und inhaltlich exakt die geschärfte Positionierung der Marke „Sparkasse“ in ihren Einzeldimensionen abbildet sowie mit den DSGV-Instrumenten harmonisiert ist. Mit Hilfe Telefon-gestützter Interviews erfolgt eine repräsentative Erhebung im Geschäftsgebiet der Sparkasse, wodurch sich ein umfassendes Markenbild gespeist aus Kunden- und Nichtkundensicht ergibt.

DIE FÜNF MODULE DES S DIREKT MARKENKOMPASS

  • Modul Markentrichter

    Grundlegendes Instrument des Markencontrollings, das die klassische „Customer Journey“ abbildet & unverzichtbare Kennzahlen zur Markenführung liefert, wie z. B. Bekanntheit, Relevant Set, Reichweite & Hauptmarke, Ablehnungsgründe.

  • Modul Assoziationsraum

    Durch die Abfrage spontaner Assoziationen sowie positiver und negativer Aspekte werden die Gedächtnisinhalte zur Marke, das sogenannte ungestützte Markenwissen, aufgedeckt.

  • Modul Weitere Markenkennzahlen

    Enthält u. a. Kennzahlen zur Sympathie, Einzigartigkeit, Vertrauenswürdigkeit der Marke aber auch zur Erwartungserfüllung, Zufriedenheit und Weiterempfehlungsbereitschaft (nach Net Promoter Score). Zusammen mit dem Modul Markentrichter kann ein ganzheitliches Marken-Cockpit aufgebaut werden.

  • Modul Markenimage

    Erhebt offen die grundsätzliche Erwartungshaltung, die durch die drei Kernwerte ausgelöst wird, ermittelt die Nähe zur angestrebten Positionierung und liefert konkrete Optimierungspotenziale für die drei Markenkernwerte.

  • Modul Markenbindung

    Identifiziert - im Gegensatz zu klassischen Wechslerbefragungen - Gefährdungs- und Gewinnungspotentiale als Frühwarnindikation und legt in Kombination mit den Modulen Assoziationsraum und/oder Markenimage Treiber für die Anbindung zur Marke frei.

Ihre Vorteile:

  • exakter Zuschnitt auf die Messung der Marke Sparkasse
  • ganzheitliche Überprüfung der Markenwahrnehmung aus Sicht Kunde/Nichtkunde
  • differenzierte Erkenntnisse durch modularen Aufbau
  • kontinuierliches Tracking der Markenperformance
  • flexibles Set durch individuelle Items und Fragen
  • schlankes und forschungsökonmisches Instrument
  • gesicherte Qualität
  • professionelles Management

Kontakt

  • Nadine Wojahn, Leiterin Marktforschung
  • Sven Schmidt, Projektmanager Marktforschung
  • Carsten Fuchs, Projektmanager Marktforschung
  • Jessica Vogl, Projektmanagerin Marktforschung

WEITERE INFOS

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann rufen Sie uns an. Gern stellen wir Ihnen weitere Informationen zu diesem neuen Instrument vor und übersenden Ihnen ein Angebot zur Durchführung der Studie.