Kontenwechselhilfe nach ZKG

Infos, Fakten, Lösungen

Nach dem Zahlungskontengesetz ZKG ist das Girokonto seit 18. September 2016 ein Produkt wie Gas oder Strom. Denn wie bei den beiden Energieprodukten wird ein Kontenwechsel dann genauso einfach werden. Zumindest für den Kunden.

Kontoinhaber sollen nach dem Gesetzgeber innerhalb von 10 bis 12 Tagen einen Kontenwechsel vollständig vollziehen, wenn der Kunde das neue Finanzinstitut damit beauftragt. Für die Institute selbst bedeutet das, neue Prozesse innerhalb kürzester Zeit umzusetzen.

Rechtliche Grundlage für die Kontenwechselhilfe

Die neuen Regelungen finden sich im Zahlungskontengesetz - ZKG, Abschnitt 3, §§ 20 bis 26. Sie regeln die Pflichten und Aufgaben der beteiligten Zahlungsdienstleister.

Voraussetzungen für die Kontenwechselhilfe

  • Der Kunde ermächtigt die beteiligten Zahlungsdienstleister zur Kontenwechselhilfe - schriftlich oder im Online-Banking.
  • Der Kunde kann in dem Formular für jede Leistung, die die Zahlungsdienstleister erbringen sollen, eine separate Einwilligung über die zu erbringenden Leistungen und Termine der Gültigkeit erteilen.

Der Kontenwechsel nach ZKG - Schritt für Schritt

  • Die übernehmende Bank fordert innerhalb von 2 Geschäftstagen nach Erhalt der Ermächtigung die abgebende Bank auf, die Leistungen gemäß der Kundenermächtigung zu erbringen.
  • Die übertragende Bank übermittelt der übernehmenden Bank sowie dem Verbraucher eine Liste mit Daueraufträgen sowie verfügbaren Lastschriftmandaten, die transferiert werden sollen.
  • Weiterhin soll die Liste die vom Kunden in der Ermächtigung vorgesehenen Termine sowie Informationen über eingehende Überweisungen und vom Zahlungsempfänger veranlasste Lastschriften enthalten.
  • Die zur Verfügung zu stellenden Informationen beziehen sich auf die Kontoumsätze des Kunden aus den vergangenen 13 Monaten.
  • Zeitliche Frist: 5 Geschäftstage nach Erhalt der Aufforderung.

Außerdem ...

  • darf die übergebende Bank keine Lastschriften und eingehenden Überweisungen mehr akzeptieren und
  • muss die übergebende Bank einen verbleibenden positiven Saldo überweisen und das Zahlungskonto schließen - jeweils ab den vom Kunden in der Ermächtigung vorgesehenen Terminen.

Weitere Schritte der übernehmenden Bank

  • Einrichtung der vom Kunden gewünschten Daueraufträge und Ausführung zum genannten Termin
  • Akzeptanz der Lastschriften ab dem vom Kunden genannten Termin
  • Mitteilung der neuen Kontoverbindung inkl. der Kundenermächtigung an die Überweiser (Zahler)
  • Mitteilung der neuen Kontoverbindung inkl. der Kundenermächtigung an die Abbucher von Lastschriften
  • Auf Kundenwunsch Zurverfügungstellung von Musteranschreiben für den Kunden, damit dieser die Unternehmen selbst benachrichtigen kann
  • Zeitliche Frist: 5 Geschäftstage nach Erhalt der Aufforderung.

Nach dem Gesetzestext ...

... dürfen für die Bereitstellung der Informationen, die Übersendung von Listen und die Schließung des Kontos keine Gebühren berechnet werden.

Die Lösung: S Direkt-Kontenwechselhilfe für Sparkassen

S Direkt stellt den Sparkassen zur Bearbeitung der neuen Prozessanforderungen eine webbasierte Funktion zur Verfügung, mit der die Anforderungen sowohl als abgebendes Institut als auch als aufnehmendes Institut fristgerecht bearbeitet werden können.

S Direkt als Back-Office-Partner

Sparkassen können S Direkt als Partner für die Back-Office-Tätigkeiten beauftragen. Damit übergeben Sie die vielfältigen Tätigkeiten komplett an S Direkt. Wir übernehmen die Abwicklung der gesamten Folgeprozesse, u. a.

  • digitale Erfassung des Ermächtigungformulars
  • Überwachung der Fristen
  • Bearbeitung der von der abgebenden Bank übersandten Informationen
  • Fall-Kommunikation mit dem Kunden

Schritt für Schritt

Die Kontenwechselhilfe nach ZKG - Schritt für Schritt im Video erklärt.

Ihre Vorteile liegen auf der Hand

  • Nutzung durch den Kunden selbst online oder offline
  • Einsatz des Tools im Back-Office der Sparkasse
  • Daten bleiben in der Sparkassen-Finanzgruppe
  • S Direkt-24/7-Kundenservice via Telefon oder Mail
  • Möglichkeit zur Übertragung des Gesamtprozesses an die S Direkt
  • vollständiger digitaler Workflow zur Minimierung des Aufwandes im Service-Center oder Back-Office
  • Protokollierung und Überwachung aller gesetzlichen Fristen
  • Sichere Datenübermittlung zwischen allen Parteien und Zahlungspartnern

Übrigens ...

... sind Ihre Girokonten für Kunden wirklich attraktiv? Der Grund für unsere Frage: Die Kontenwechselhilfe wird von zahlreichen Finanzdienstleistern, Medien und Verbraucherschützern thematisiert.

Wenn Kunden dann das Konto kündigen, kann es schon zu spät sein. Nutzen Sie deshalb das S Direkt-Consulting für Vertrieb & Marketing. Wir informieren Sie gern über die Möglichkeit von Incentives für Kunden.

Lassen Sie uns über die Kontenwechselhilfe nach ZKG sprechen.

Anmeldung für Interessenten

Hier können sich Sparkassen und Verbundpartner für weitere Informationen unverbindlich anmelden.

Interessentenanmeldung

Weitere Informationen

zu diesem Thema können Sie auch im passwortgeschützten Bereich  "Rundschreiben 2016" der S Direkt den Allgemeinen Rundschreiben AR 14/2016 und AR 18/2016 entnehmen. 

Kontakt

Kontowechselservice

Der Self-Service für Kunden, die ihr Konto wechseln möchten - dauert nur wenige Minuten und die Zahlungspartner werden automatisch über die neue Kontoverbindung informiert.
HIER KLICKEN